Werbung
Werbung

Immobilien

Immobilien kaufen und mit Gewinn verkaufen – Darauf muss geachtet werden

In Zeiten niedriger Kredit­zinsen und steigender Immobilien­preise denken einige darüber nach, mit dem Kauf und Verkauf von Immobilien attraktive Gewinne zu erzielen. Tatsächlich gelingt dies manchen. Allerdings sollten dabei ein paar Dinge beherzigt werden. Auf was muss beim Verkauf der Immobilie geachtet werden? Und wann fallen Steuern an?

Wer sein Kapital gewinn­bringend anlegen möchte, hat je nach Budget und Risiko­freude viele Möglichkeiten. Eine davon ist das Geschäft mit Immobilien. Durch den Kauf und Verkauf von Häusern oder Grund­stücken erhoffen sich viele, reich zu werden. Dabei birgt die Immobilien­spekulation auch einige Gefahren.

Wohlhabend mit Immobilien – diese Möglichkeiten gibt es

Mittlerweile gibt es in der Immobilien­branche eine große Anzahl an Mit­bewerbern. Umso wichtiger ist es, sich auf eine Strategie festzulegen. Ganz klassisch ist immer noch der Kauf einer Immobilie, die vermietet wird und so zusätzliche Einnahmen generiert. Allerdings gibt es noch drei andere Wege, mit Immobilien reich zu werden:

1. Immobilien kaufen, sanieren und mit Mehrwert wieder verkaufen

2. Mittels Crowd­investing in Immobilien investieren

3. Von der natürlichen Wert­steigerung der Immobilie profitieren

Tatsächlich hat die Entwicklung der letzten Jahre dafür gesorgt, dass es immer mehr Herausforderungen für Vermieter gibt, so dass es sich durchaus lohnt, eine der anderen Strategien in Erwägung zu ziehen.

Tipps zum Verkauf der Immobilie

Ist man bereits im Besitz einer Immobilie und möchte diese gewinn­bringend verkaufen, sollte man sich nicht scheuen, Hilfe beim Immobilienverkauf in Anspruch zu nehmen. Immobilien­makler kennen viele Tipps und Tricks beim Kauf bzw. Verkauf von Immobilien. So spielt etwa die Zielgruppe eine große Rolle. Möchte man möglichst viele Bewerber für die eigene Immobilie haben, sollten entsprechende Über­legungen in die Verkaufs­strategie einfließen.

Ein zentraler Punkt ist zum Beispiel der Zeitpunkt des Verkaufs. Um die Immobilie mit all ihren Vorzügen präsentieren zu können, bieten sich die Sommer­monate an. Unter gewissen Voraus­setzungen kann es aber auch sinnvoll sein, azyklisch vorzugehen. Wertvolle Tipps liefert der erfahrene Makler.

city-immobilienmakler.deHarryStueber@pixabay.com - house-3260940_1920

Vorsicht: In diesen Fällen müssen Steuern gezahlt werden

Bei der Spekulation von Immobilien sollten alle dabei entstehenden Kosten berücksichtigt werden. Besonders wichtig: die Spekulations­steuer. Sie fällt an, wenn mit dem Verkauf einer Immobilie Gewinn erzielt wird. Wie hoch die Steuer ausfällt, hängt vom erzielten Gewinn sowie vom persönlichen Steuersatz ab. Allerdings kann selbst unter Berücksichtigung der Steuerhöhe Gewinn erzielt werden. Vor dem Verkauf sollte man am besten einen Spekulations-Rechner benutzen.

Folgende Möglichkeiten gibt es, die Spekulations­steuer zu umgehen:

  • die Immobilie wird frühestens 10 Jahre nach dem Kauf wieder verkauft
  • das Objekt wurde im Verkaufs­jahr sowie den zwei vorherigen Jahren selbst genutzt

Vorsicht! Verkauft man mehrere Häuser innerhalb eines bestimmten Zeitraums, müssen die beim Verkauf erzielten Gewinne versteuert werden. Sofern mehr als drei Immobilien innerhalb von fünf Jahren verkauft werden, wird man als gewerb­licher Grund­stücks­händler behandelt. In diesem Fall müssen beim Grund­stücks­verkauf immer Steuern gezahlt werden. Dies betrifft ebenso den Erwerb eines Mehr­familien­hauses, aus dem einzelne Wohnungen verkauft werden.

Quelle: mietminderungstabelle.de/om

Bearbeitungsstand: 21.01.2020

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: keine Bitte bewerten Sie diesen Artikel.
 
alle anderen
 
Sie brauchen Hilfe vom Profi?

Finden Sie eine Anwältin oder Anwalt aus Ihrer Region in Deutschlands großer Anwaltssuche.

 
Sie brauchen Hilfe vom Profi?

Finden Sie eine Anwältin oder Anwalt aus Ihrer Region in Deutschlands großer Anwaltssuche.

Hier finden Sie verschiedene Links, die Sie interessieren könnten ...

Urteile bei
kostenlose-urteile.de

Das Portal kostenlose-urteile.de veröffentlicht täglich neue Gerichtsentsscheidungen aus mehr als 100 Rechtsgebieten, z.B.:

 

Die DAWR-Mietminderungstabelle wird vom Deutschen Anwaltsregister herausgegeben. Anhand der Tabelle können Sie ersehen, welche Minderungsquote deutsche Gerichte bei bestimmten Mietmängeln den Geschädigten zugesprochen haben. Die Tabelle wird laufend aktualisiert.